deDeutsch
Hydraulik

Hydraulik – Wasser bewegt

Wasser bewegt uns und wir bewegen Wasser. Damit wassertechnische Anlagen einwandfrei funktionieren, ist die Kenntnis und Kontrolle des Fliessverhaltens von zentraler Bedeutung.

Unser erfahrenes und breit ausgebildetes Team von Spezialisten im Bereich der Hydraulik ent­wickelt solide und individuelle Lösungen für unterschiedlichste hydraulische Fragestellungen. Dabei arbeiten wir mit bewährten Methoden und Erkenntnissen aus der Praxis, Literatur und Forschung, aber auch mit modernsten Simulationswerkzeugen, die wir sorgfältig und lösungs­gerecht einsetzen.

Unsere Dienstleistungen sind:

  • Detailhydraulik für Spezialbauwerke im Tiefbau und Wasserbau
    Die Infrastruktur zum Abführen von Wasser und Abwasser ist komplex. Sie verlangt mass­geschneiderte Bauwerke, die mit grossen Wassermengen, hohen Fliess­geschwindig­keiten, Ablagerungsproblematiken, Drosselungen und diversen weiteren Anforderung umgehen können. Wir prüfen und dimensionieren diese Bauwerke und stellen damit ihre Funktions­fähigkeit sicher.
  • Hydraulik im wassertechnischen Anlagenbau
    Kläranlagen, Wasserreservoire, Ozonreaktoren u.v.m. benötigen zur Erfüllung der verfahrens­technischen Funktionen verschiedenste Installationen und eine auf die Anforderungen abge­stimmte hydraulische Auslegung. Wir projektieren diese Anlagen in unseren Projekten oder stehen als Experten beratend zur Verfügung.
  • Strömungssimulation (CFD)
    Komplexe hydraulische Vorgänge und Strömungsfelder lassen sich nicht immer mit den «herkömmlichen» Methoden beurteilen. Für diese Fälle haben wir die Möglichkeit, numerische Strömungssimulationen in 3D durchzuführen, um einen vertieften Einblick in das Fliessver­halten zu erlangen und quantitative Auswertungen machen zu können.
  • Gewässerhydraulik und Naturgefahren
    Im Hochwasserschutz, Fluss- und Wasserbau ist die hydraulische Analyse der Oberflächen­gewässer ein wichtiger Bestandteil: Wasserspiegellagen, Geschwindigkeiten, Überflutungs­flächen und mögliche Schadenereignisse können wir mit verschiedenen Werkzeugen in 1D und 2D berechnen und darstellen.
  • Hydrodynamische (Kanalnetz-)simulationen und Langzeitsimulationen
    Entwässerungssysteme von Siedlungsgebieten können nicht mehr in einer Einzelbetrachtung von Leitungsabschnitten beurteilt werden. Wir verwenden verschiedene Werkzeuge, mit denen wir das Kanalnetz als Ganzes abbilden und dabei Abhängigkeiten, Auslastungen, kritische Punkte und Schwachstellen eruieren und daraus gezielte Massnahmen ableiten können.

Kontaktieren Sie uns